Im Zeit­al­ter der Digi­ta­li­sie­rung ist das The­ma IT-Sicherheit von beson­ders gro­ßer Bedeu­tung. Schät­zun­gen zufol­ge haben Cyber-Attacken in den letz­ten zwei Jah­ren einen Scha­den von 43 Mil­li­ar­den Euro bei deut­schen Indus­trie­be­trie­ben ver­ur­sacht. (Wirt­schafts Woche)

Um ihr Unter­neh­men zu schüt­zen und bes­ser auf­ge­klärt zu sein, kön­nen Sie vom 13.–14.03.2019 an der dies­jäh­ri­gen secIT Mes­se by Hei­se in Han­no­ver teil­neh­men. Sei­en Sie dabei, wenn Sicher­heits­ex­per­ten die neu­es­ten Trends, Metho­den und Lösungs­an­sät­ze aus der IT prä­sen­tie­ren. Zudem wer­den auch die aktu­ells­ten Pro­duk­te und Dienst­leis­tun­gen aus der IT-Sicherheitsbranche vor­ge­stellt. Am 12. März erfol­gen außer­dem zwei Tages­work­shops, unter Ande­rem zu den The­men “Kerberos-basierter Sin­gle Sign-on-Zugang” und “Hacking und Här­tung von Windows-Systemen”.

Was ist beson­ders an der secIT?

Die Mes­se rich­tet sich pri­mär an Fach­leu­te aus dem IT-Bereich, wie bei­spiels­wei­se Daten­schutz­be­auf­trag­te oder Admins und stellt dabei alle rele­van­ten The­men aus der IT-Sicherheitsbranche vor.

Auf zwei gro­ßen Vor­trags­büh­nen fin­den mehr als 45 Vor­trä­ge füh­ren­der IT-Experten statt. Von Sicher­heit in IoT über Spio­na­ge bis hin zu Inci­dent Respon­se und Thre­at Manage­ment, die secIT deckt alle The­men ab, die ihr IT-Herz höher schla­gen las­sen. Beson­ders die viel dis­ku­tier­te Datenschutz-Grundverordnung und ihre Umset­zung bil­den einen The­men­fo­kus auf der Mes­se.

Selbst­ver­ständ­lich haben Sie auch zahl­rei­che Mög­lich­kei­ten zur Inter­ak­ti­on sowohl mit Exper­ten, als auch mit Bran­chen­kol­le­gen. Anschlie­ßend stellt die secIT After­par­ty eine her­vor­ra­gen­de Chan­ce zum Net­wor­king dar.

Work­shops und Expert-Talks

Auf einer 3.400m² Kon­gress­flä­che laden die Ver­an­stal­ter zu 12 ver­tie­fen­den Work­shops zu aktu­el­len IT-Sicherheitsthemen und mehr als 35 Expert-Talks ein.

Zusätz­lich kön­nen Sie auch an diver­sen Vor­trä­gen bezüg­lich inter­es­san­ter The­men wie Straf­ver­fol­gung im Netz und IoT Hacking teil­neh­men. Auf der Mes­se haben Sie auch die Mög­lich­keit zahl­rei­che Work­shops zu besu­chen, wie zum Bei­spiel „Typi­sche Sicher­heits­de­fi­zi­te in Windows-Umgebungen und was man dage­gen tun kann!“ oder der Partner-Workshop „Awareness-Schulungen- ein pro­ba­tes Mit­tel zur Erhö­hung der IT Sicher­heit?“.

Wer etwas über inno­va­ti­ve Authen­ti­fi­zie­rungs­ver­fah­ren erfah­ren möch­te, besucht am Bes­ten den Expert-Talk „Die nächs­te Gene­ra­ti­on der Authen­ti­fi­zie­rung am Bei­spiel der Smartphone-Bürger-ID“.

In „Politiker- Hack, Ran­som­ware und Co.- Live-Hacking mit aktu­el­len Angriffs- und Abwehr­stra­te­gi­en“ kön­nen Sie einen Blick hin­ter die Kulis­sen von Ransomware-Angriffen erhal­ten und sehen, wie sol­che Angrif­fe durch­ge­führt wer­den und wie man die­sen mit­hil­fe von KI ent­ge­gen­wir­ken kann.

Die kom­plet­te Pro­gramm­über­sicht fin­den Sie hier.

The­men der secIT 2019
  • Secu­ri­ty as a Ser­vice
  • Inci­dent Respon­se
  • Thre­at Intel­li­gence
  • Storage-, Cloud- und Endpoint-Security
  • Blockchain/ IOTA
  • Com­pli­an­ce
  • Daten­schutz und Pri­va­cy (DSGVO)
  • Data Leak/ Loss pre­ven­ti­on
  • Pen-Testing
  • Authentifizierung/ Bio­me­trie
  • Kritik/ Ein­schät­zung AV-Produkte
  • Post-Quantum-Kryptografie

u.v.a.

Möch­ten Sie mehr erfah­ren?

Falls Sie Inter­es­se an der secIT Mes­se haben, kön­nen Sie alle wei­te­ren Infor­ma­tio­nen zur Teil­nah­me und zum Pro­gramm hier erfah­ren.