Unkategorisiert

21.12.2017

Internet of Things — Teil 3

Im Teil 1 zum Thema Internet of Things haben wir über die derzeitige und die Zukunft der Infrastruktur geschrieben. Falls Sie diesen noch nicht gelesen haben, lesen Sie den Artikel hier. Der zweite Teil der Reihe beschäftigte sich mit dem Thema Sicherheit und DDoS Angriffe. Lesen Sie den Artiel einfach hier.

3. IoT — Theorie in die Praxis umsetzten

Es gibt einige Lösungsansätze für eine sichere Kommunikation, jedoch ist der derzeit vielversprechendste die Blockchain. Der Markt ist noch sehr neu und unerforscht. Die ersten Universitäten und Institute beginnen in diesem Bereich zu forschen. Eine starke Positionierung deutscher Unternehmen im Bereich Blockchain wäre wünschenswert. Wenn Sie mehr über das Thema Blockchain lesen möchten, haben wir hierzu einen extra Beitrag geschrieben.

Das Thema Blockchain war 2017 in aller Munde, leider nicht, weil die Blockchain eine Revolution des Internets ist, sondern die Preise für Blockchain — basierende Währungen — explodiert sind. Dass die Blockchain jedoch tatsächlich das Internet revolutionieren kann, ist leider nur den wenigsten bekannt. Gerade im IoT Bereich gilt die Blockchain als vielversprechende Lösung, wie Geräte untereinander kommunizieren können, ja sogar Zahlungen vornehmen könnten. Eine klassische Blockchain ist leider limitiert in der Anzahl der Transaktionen pro Sekunde, für eine Deutschland/Weltweite IoT Anbindung würden jedoch so viele Transaktionen pro Sekunde und Daten anfallen, dass keine klassische Blockchain dies verarbeiten könnte. Die derzeit vielversprechendste Lösung hierzu ist die aus Berlin stammende IOTA Foundation mit dem sogenannten Tangle. Hierbei wird ein Netz oder besser gesagt ein Baum aus Transaktionen erstellt, der schneller wird, je mehr Überweisungen in das Netz geschleust werden. Zudem sind die Überweisungen, nicht wie bei der klassischen Blockchain, kostenlos.

Praxisbeispiel

Durch die Blockchain werden Micropayments mit Datentransfer möglich. Um auf das Beispiel aus dem ersten Artikel zurückzukommen: Ein Bauteil besitzt einige Millionstel einer Kryptowährung. Das Autobauteil transferiert automatisch ein Millionstel dieser Währung mit dem Text 120 NM an den Schraubenschlüssel des Mechanikers. Im täglichen Betrieb kommuniziert das Bauteil zu festgelegten Bedingungen mit dem Auto. Das Auto erhält zum Beispiel den Verschleißzustand des Bauteils und plant die Reparaturen beim nächsten Werkstattbesuch.