AGB

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DER KNOOING GMBH FÜR ANWENDER

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) gelten für die Anwender der von der knooing GmbH („knooing“) betriebenen Anwendung und bereitgestellten Dienste unter der Domain „www.knooing.de und www.knooing.com„, sowie anderer Top-Level-Domains und Sub- Domains („knooing Community“ oder „Plattform“), sowie für außerhalb der Plattform für Anwender erbrachte Dienstleistungen („Anwender“). Diese AGB gelten mit Ausnahme der Ziffern 2.1 bis 2.4 auch für Vertragsabschlüsse, die nicht über die Plattform vorgenommen werden.

1. GEGENSTAND

1.1 knooing bietet dem Anwender die Möglichkeit, Teil der knooing Community zu werden. Als Mitglied der knooing Community profitiert der Anwender von der jahrelangen Erfahrung von knooing. Ziel von knooing ist es, innerhalb der knooing Community einzigartige Partnerschaften zu formen und dabei agile Strategen, Spezialisten aus den unterschiedlichsten Bereichen, leidenschaftliche Entwickler, Hidden Champions, Visionäre und Abnehmer von bestimmten Leistungen zusammenzubringen. Insbesondere ermöglicht knooing dem Anwender mit potentiellen Anbietern von IT-Leistungen („Anbieter“) in Kontakt zu treten und mit diesen direkte Verträge über die Erbringung der Leistungen der Anbieter abzuschließen. knooing vermittelt lediglich Verträge zwischen Anwendern und Anbietern und wird somit nicht Vertragspartei, der zwischen den Anwendern und Anbietern abgeschlossenen Verträge.

1.2 knooing behält sich vor, die Plattform an den technischen Fortschritt und neue rechtliche Gegebenheiten anzupassen. In diesem Zusammenhang können bestehende Funktionalitäten geändert oder erweitert, aber auch veraltete Funktionalitäten eingeschränkt oder abgeschaltet werden. Die Interessen der Anwender werden hierbei entsprechend berücksichtigt.

2. REGISTRIERUNG UND PRÜFUNG

2.1 Zum Anlegen eines Anwenderkontos sowie zur Eingabe von Inhalten, z.B. Anlegung von Profilen oder Angabe von nachgefragten IT-Leistungen, ist eine Registrierung erforderlich. Die Registrierung ist kostenlos. Hierzu hat der Anwender die vorgegebenen Pflichtfelder vollständig und wahrheitsgemäß auszufüllen, eine gültige E-Mail-Adresse zu hinterlegen und zur Sicherung seines Accounts/Profils ein Passwort einzurichten.

2.2 Die Registrierung kann nur abgeschlossen und übermittelt werden, wenn der Anwender durch Klicken auf die Checkbox „Ich stimme den AGB zu.“ diese Nutzungsbedingungen akzeptiert und dadurch in seinen Antrag aufgenommen hat.

2.3 Mit Abschluss der erstmaligen Registrierung auf der Plattform gibt der Anwender ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Vertrages zur Nutzung der Plattform ab. Nach Abschluss der Registrierung erhält der Anwender eine Bestätigungs-E-Mail an seine angegebene E-Mail-Adresse. Der Versand dieser Bestätigungs-E-Mail stellt die Annahme des Angebots auf Abschluss eines Vertrages zur Nutzung der Plattform mit einer kostenfreien Mitgliedschaft dar.

2.4 Die Bestätigungs-E-Mail enthält einen Link, den der Anwender betätigen muss, um hierdurch seine Registrierung auf der Plattform zu bestätigen und damit sein Anwenderkonto zu aktivieren.

2.5 knooing ist berechtigt, das Angebot eines Anwenders auf Abschluss eines Vertrages zur Nutzung der Plattform bzw. der Dienste aus beliebigen Gründen abzulehnen. Ein Anspruch auf Abschluss eines Vertrages zur Nutzung der Plattform bzw. der Dienste besteht nicht. knooing behält sich vor, die Zulassung eines Anwenders ohne Angabe von Gründen, insbesondere jedoch wegen falscher Angaben bei der Anmeldung und Missbrauch der Plattform, jederzeit fristlos zu widerrufen.

2.6 Der Anwender verpflichtet sich, alle eintretenden Änderungen der zur Verfügung gestellten Anmeldungsdaten (unabhängig davon, ob die Anmeldung über die Plattform, oder außerhalb der Plattform stattgefunden hat) selbst zu aktualisieren. Der Anwender sichert zu, dass er volljährig und voll geschäftsfähig ist. Für den Fall, dass der Anwender für eine juristische Person tätig wird, sichert der Anwender zu, bevollmächtigt zu sein, um im Namen der juristischen Person tätig zu werden. Der Anwender wird knooing auf Anfrage die gemäß dieser Ziffer zugesicherten Angaben nachweisen.

2.7 knooing bietet lediglich eine Plattform, um Anwender und Anbieter zusammenzuführen. knooing ist nicht an Verträgen beteiligt, die zwischen den Anwendern und Anbietern geschlossen werden. Folglich übernimmt knooing auch keine Verpflichtung zur Erfüllung der Leistungen aus diesen Verträgen und keinerlei Haftung für etwaige Pflichtverletzungen, die aus dem zwischen den Anwendern und Anbietern geschlossenen Vertrag resultieren. Es gibt keinen Anspruch des Anwenders auf Erfolg einer Vermittlung.

2.8 Der Anwender erkennt an, dass eine 100 %-ige Verfügbarkeit der Plattform technisch nicht zu realisieren ist. knooing bemüht sich jedoch, die Plattform möglichst konstant verfügbar zu halten. Insbesondere Wartungs-, Sicherheits- oder Kapazitätsbelange sowie Ereignisse, die nicht im Machtbereich von knooing stehen, können zu kurzzeitigen Störungen oder zu vorübergehenden Einstellung der Dienste auf der Plattform führen.

3. PFLICHTEN DER ANWENDER

3.1 Der Anwender wird knooing bei der Ausübung ihrer Tätigkeit nach besten Kräften unterstützen und stets termingerecht die erforderlichen Auskünfte bereitstellen. Zu den erforderlichen Informationen und Auskünften gehört alles, was für die Tätigkeit von knooing wesentlicher Bedeutung ist. Der Anwender wird knooing die zur Ausübung ihrer Tätigkeit erforderlichen Unterlagen unentgeltlich zur Verfügung stellen.

3.2 Der Anwender ist insbesondere verpflichtet, knooing umgehend über Profilumstellungen oder Ähnliches in Kenntnis zu setzen, was Einfluss auf die Vermittlungstätigkeit von knooing haben könnte, damit sich knooing im Hinblick auf seine Content-Matching-Tätigkeit den jeweiligen Gegebenheiten anpassen kann.

3.3 Die Anwender sind darüber hinaus verpflichtet,

3.3.1 ausschließlich der Wahrheit entsprechende Angaben und Inhalte zur Verfügung zu stellen und diese Daten während der gesamten Nutzungsdauer wahr und vollständig zu halten;

3.3.2 keine rechtswidrigen oder die Rechte Dritter verletzende Inhalte an knooing zu übermitteln;

3.3.3 sicherzustellen, dass die Verwendung der von ihm übermittelten Inhalte (insbes. Fotos, Logos und technischer Anforderungen) nach geltendem Recht erlaubt ist;

3.3.4 unzumutbare Belästigungen anderer Anwender oder Anbieter, insbesondere durch Spam sowie die Vornahme oder Förderung wettbewerbswidriger Handlungen, zu unterlassen;

3.3.5 erlangte Informationen im Rahmen von Geschäftsanbahnungen über die Plattform oder aus auf der Plattform veröffentlichten Inhalten ausschließlich für die Abwicklung eigener Geschäfte zu benutzen; insbesondere ist eine weitere Verwertung, unabhängig vom Zweck, nicht erlaubt; jeder Verstoß hiergegen berechtigt knooing zu Schadensersatz;

3.3.6 jede Handlung, die geeignet ist, die Funktionalität der knooing-Infrastruktur zu beeinträchtigen, insbesondere diese übermäßig zu belasten, zu unterlassen.

4. RECHTEEINRÄUMUNG

4.1 Der Anwender räumt knooing ein nicht-exklusives, zeitlich und örtlich unbeschränktes Nutzungsrecht an den an knooing übermittelten Inhalten ein. knooing ist jederzeit berechtigt, die Inhalte zur Gänze oder in Teilen zur Vertragserfüllung zu verwenden, zu veröffentlichen, zu vervielfältigen und zu verwerten. knooing ist insbesondere dazu berechtigt, die vom Anwender eingestellten Inhalte für das Content Matching zu verwenden.

4.2 Der Anwender garantiert, dass er Inhaber der für Übermitteln an knooing notwendigen Rechte ist und dass er uneingeschränkt dazu berechtigt ist, knooing die Rechte gem. Ziffer 4.1 wirksam einzuräumen. Der Anwender garantiert außerdem, dass die Inhalte frei von Rechten Dritter sind, die der vertragsgegenständlichen Rechtseinräumung und Nutzung entgegenstehen können.

4.3 Der Anwender stellt knooing von allen Ansprüchen Dritter frei, die gegen knooing im Zusammenhang mit schuldhaften Verstößen des Anwenders gegen diese AGB erhoben werden sollten, auf erstes Anfordern frei. Der Anwender hat eine ihm bekannt werdende Erhebung von Ansprüchen Dritter, die im Zusammenhang mit der Nutzung der knooing Community stehen, knooing unverzüglich mitzuteilen. knooing ist berechtigt, selbst geeignete Maßnahmen zur Abwehr von Ansprüchen Dritter oder zur Verfolgung ihrer Rechte vorzunehmen. Eigene Maßnahmen des Anwenders hat dieser im Vorfeld mit knooing abzustimmen. Die Freistellung beinhaltet auch den Ersatz angemessener Kosten, die knooing durch eine Rechtsverfolgung/-verteidigung entstehen bzw. entstanden sind.

4.4 Sämtliche Rechte an der knooing Community stehen ausschließlich knooing zu. der Anwender ist verpflichtet, dies zu berücksichtigen und keinerlei Inhalte der knooing Community über die im Rahmen der Nutzung der Plattform eingeräumten Möglichkeiten hinaus selbst zu nutzen. Dies bedeutet insbesondere, dass der Anwender keine Daten und Inhalte, die ihm über die knooing Community bekannt geworden sind, außerhalb der Kommunikation im Rahmen eines bestehenden oder sich anbahnenden Projekts oder der Bezahlung eines abgeschlossenen Projekts verwenden wird. Insbesondere ist es verboten, solche Informationen für Werbung, unerbetene E-Mails oder für andere unzulässige Zwecke zu verwenden.

4.5 knooing ist berechtigt, rechtswidrige Inhalte ohne Vorankündigung von der Plattform zu entfernen.

5. HAFTUNG / VERFÜGBARKEIT DER PLATTFORM

5.1 Die Haftung von knooing für Schadens- und Aufwendungsersatz folgt aus den gesetzlichen Regelungen. Allerdings haftet knooing bei jeder Art von Pflichtverletzung (vorvertraglich, vertraglich und außervertraglich) auf Schadensersatz und Aufwendungsersatz nur für grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz, die bzw. der ihr oder ihren Erfüllungsgehilfen zur Last fällt. Davon abweichend hat knooing bei der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder der Verletzung einer Vertragspflicht, die das Erreichen des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Erfüllung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (wesentliche Vertragspflicht), jede Form der Fahrlässigkeit zu vertreten; bei einer leicht fahrlässigen Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht ist die Haftung von knooing jedoch auf den vertragstypischen vorhersehbaren Schaden begrenzt. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz und aufgrund einer übernommenen Garantie bleibt unberührt.

5.2 knooing wird nach besten Kräften die Verfügbarkeit der knooing Community Plattform gewährleisten und sie den marktüblichen Standards anpassen. Ein Anspruch auf eine bestimmte Verfügbarkeit oder Funktionsfähigkeit der Plattform besteht jedoch nicht.

5.3 Der Anwender und die Anbieter handeln ihre Verträge selbständig aus. Sie sind dafür verantwortlich, dass die Verträge mit deutschem Recht, bzw. mit dem jeweilig anwendbaren Recht in Einklang stehen. knooing handelt nicht als Stellvertreter, bzw. Erfüllungsgehilfe des Anwenders oder der Anbieter und wird auch nicht Vertragspartei eines zwischen dem Anwender und dem Anbieter abgeschlossenen Vertrages.

5.4 knooing übernimmt daher keine Haftung für Schäden, die dem Anwender aus der Pflichtverletzung eines Anbieters entstehen.

6. VERTRAGSLAUFZEIT UND KÜNDIGUNG

6.1 Der Vertrag über die Nutzung der Plattform, bzw. über die Nutzung von knooing Dienstleistungen außerhalb der Plattform, beginnt entweder durch Annahme von knooing gemäß Ziffer 2.3 der AGB, bzw. mit Abschluss eines außerhalb der Plattform abgeschlossenen Vertrages und hat zunächst eine Laufzeit von einem Jahr. Er verlängert sich jeweils um ein weiteres Jahr, wenn er nicht von einer der Vertragsparteien mit einer Frist von 3 Monaten zum jeweiligen Vertragsjahresende gekündigt wird (erstmalig nach 1 Jahr).

6.2 Das beiderseitige Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt unberührt.

6.3 Die Kündigung bedarf der Schriftform. Der Vertrag über die Nutzung der Plattform kann auch über die Plattform gekündigt werden.

6.4 Bei Auflösung des Vertragsverhältnisses haben beide Parteien die während des Vertragsverhältnisses ausgetauschten bzw. überlassenen Unterlagen gegenseitig unverzüglich zurückzugeben.

7. GEHEIMHALTUNG
knooing verpflichtet sich, absolute Vertraulichkeit über vertrauliche Angelegenheiten und Geschäftsgeheimnisse des Anwenders zu wahren und diese Informationen nur an Dritte weiterzugeben, sofern zuvor eine Erlaubnis durch den Anwender erteilt wurde. Inhalte, die vom Anwender auf der knooing Community Plattform hinterlegt wurden, bzw. auf andere Weise an knooing übermittelt wurden, stehen zu einem Content Matching frei zur Verfügung.

8. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

8.1 Der Anwender ist grundsätzlich in der Ausgestaltung seiner Verträge mit den Anbietern frei. Allerdings darf der Inhalt der zwischen über die knooing Community abgeschlossenen Verträge nicht gegen diese AGB verstoßen.

8.2 Sämtliche Änderungen und Ergänzungen von Verträgen einschließlich der Änderung dieser Klausel bedürfen der Schriftform. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht.

8.3 Allgemeine Vertragsbedingungen des Anwenders werden nicht Vertragsbestandteil.

8.4 Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam oder nicht durchsetzbar sein oder werden oder sollte dieser Vertrag eine Lücke aufweisen, so berührt dies die Wirksamkeit der Bestimmungen dieses Vertrages nicht. In diesem Fall verpflichten sich die Parteien, eine einvernehmliche Regelung zu treffen, die dem sich aus der unwirksamen Bestimmung ergebenden Parteiwillen wirtschaftlich am nächsten kommt.

8.5 Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus und im Zusammenhang mit Verträgen zwischen knooing und dem Anwender ist München, soweit der Anwender Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist. Entsprechendes gilt, wenn der Anwender Unternehmer im Sinne des § 14 Bürgerliches Gesetzbuch ist.

8.6 Die Verträge unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.
Stand Dezember 2017